Visuelle Beurteilung

Zur Beurteilung der Bäume wird grundsätzlich eine Inaugenscheinnahme durchgeführt, die auf

  • den wissenschaftlichen Erkenntnissen der Baumbiologie (z.B. „Baumkontrollrichtlinien[1]“)
  • der „Integrierten Baumkontrolle“ nach REINARTZ und SCHLAG[2]) und
  • der Biomechanik (VTA-Methode[3])

basiert.

[1] FLL Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V. (Ausgabe 2010): Baumkontrollrichtlinien Richtlinien für Regelkontrollen zur Überprüfung der Verkehrssicherheit von Bäumen

[2] REINARTZ, H. und SCHLAG, M. (1997): Integrierte Baumkontrolle (IBA). Erschienen in Stadt und Grün 10/97.Patzer Verlag. www.reinartz-schlag.de
REINARTZ, H. und SCHLAG, M. (2005): Visuelle Baumkontrolle. Erschienen in den Seminarunterlagen 28. SVK Gehölzseminar am 16.02.2005 in Hannover

[3] VTA (Visual Tree Assessment) MATTHECK, C. und HÖTZEL, H.-J. (1997): Baumkontrolle mit VTA. 1. Aufl. Rombach Freiburg